Da ich zurzeit selber gerade mitten in meiner „Lebensenergiekur“ bin, wollte ich mal über das Thema Gesundheit und Wohlergehen schreiben. Denn sich um seine Gesundheit und sein Wohlergehen zu kümmern gehört auch zur Selbstfürsorge.

Gehörst du auch wie ich zu den Frustfressern? Dann kennst du das bestimmt auch, bei jeder stressigen Phase oder bei Kummer wird fleißig gefuttert. Und irgendwann stellst du dich auf die Wage und denkst dir „Mist, ich in zu klein!“ Und schon ist der nächste Stress, dass Unwohlsein vorprogrammiert.

Dann gibt es so weise Zitate wie „Wir sollten weniger Wert auf unser Gewicht legen, sondern lieber mehr Gewicht auf unseren Wert“! Das ist in der Tat viel wichtiger, aber wir sollten uns schon auch in unserem Körper wohlfühlen. Und es gibt ja auch fülligere Menschen, die sich sichtlich wohl in ihrem Körper fühlen und eine wahnsinnige Ausstrahlung haben.

Wenn einem aber alles zu viel wird, man unzufrieden wird und einem die Energie fehlt, dann lohnt es sich manchmal aufzuräumen. Sei es mit WeightWatchers, Stoffwechselkur oder Lebensenergiekur, da muss jeder individuell das für sich passende finden. Oder gar mit einer ganz persönlichen, individuellen, eigenen Ernährungsumstellung. Mir persönlich fällt es leichter eine vorgegebene Kur zu machen, anstatt mich einfach nur bewusster zu ernähren. Meistens kommt das durch die Kur dann automatisch.

Leichter fällt es dann noch, wenn man es mit einer Freundin oder einer Gruppe zusammen macht und sich gegenseitig motivieren kann.

Die Kuren gehen meistens zwischen 17 und 21 Tagen und ich finde das ist wirklich gut zu schaffen. So lernt man sich wieder etwas zu disziplinieren, verzichtet bewusst in der Zeit auf Alkohol, Zucker, Fett und Kohlenhydrate und fühlt sich meist recht schnell schon wesentlich fitter und energievoller. Wenn dazu noch etwas mehr Bewegung kommt, am besten natürlich an der frischen Luft, dann ist der Energiehaushalt schnell wieder aufgebaut, dazu wirst du ein paar Kilos los und tust auch noch etwas Gutes für deine Gesundheit.

Ich will hier an dieser Stelle aber eigentlich gar keine Werbung für Kuren oder Diäten machen. Mir persönlich hilft es und macht es einfacher Vorgaben zu haben um mich wieder mehr zu disziplinieren. Wenn du aber andere Ideen, Ratschläge oder Tipps hast darf der Beitrag sehr gerne kommentiert werden.

Und wenn du deinen Körper schon so akzeptierst wie er ist und dich in deiner Haut wohlfühlst, vielleicht auch mit ein paar Kilos zu viel, dann ist es umso besser! 🙂 Dahin möchte ich auch noch kommen.