Mein Weg in die virtuelle Assistenz

Officemanagement, Social Media und Webdesign – meine virtuellen Leidenschaften! Damit du wieder mehr Zeit für dich, deine Projekte und dein Privatleben hast, unterstütze ich dich als deine persönliche & virtuelle Assistentin.

Als ausgebildete Bürokauffrau bin ich seit über 20 Jahren im kaufmännischen Bereich tätig. Die Arbeit hat mir glücklicherweise wirklich Freude gemacht, aber es war nicht ganz das, was mich von Herzen erfüllte. Bis ich schließlich ein Buch fand, mit dem meine Reise zu einem erfüllten und glücklichen Leben und Arbeiten begann.

Bücher und Geschichten die das Herz berühren und die im Kopf anklopfen – für mich mein ganz persönliches Lieblingsgenre!

Laura Seilers Buch „Mögest du glücklich sein“ fand den Weg in mein Bücherregal. Und dann saß ich mit diesem Buch in der Sonne und verfolgte die wichtigste Frage:

„Wofür brennst du?“

Diese eine Frage brachte mich aus dem Konzept. Ich erkannte, dass ich mein Leben und meine Arbeit mag – aber ich brannte nicht dafür. Diese Frage faszinierte mich so sehr, dass ich lange und ernsthaft darüber nachgedacht habe.

Begeistert haben mich die Themen rund um Persönlichkeitsentwicklung, Motivationstechniken und Spiritualität. Aus dieser Begeisterung heraus besuchte ich verschiedene Yoga- und Meditationskurse und startete in die NLP-Master Ausbildung – die ich 2019 auch erfolgreich abgeschlossen habe.

Der Mensch mit all seinem Sein, dem persönlichen Wachstum und die Frage nach dem authentischen Sein beschäftigten mich. Als sehr empathische Persönlichkeit wollte ich selbst den Weg als Coach einschlagen. Die einzige Herausforderung: Meinem inneren Ich fehlte Klarheit!

Das war mein Absprungpunkt um zu wissen: Das ist nicht der Weg den ich gehen möchte! Aber ich musste etwas ändern. Zügig. Also recherchierte ich und stieß schließlich auf das Berufsfeld der virtuellen Assistenz. Meine Reaktion: Begeisterung, Freude, Glücksgefühle. Virtuelle Assistenz, das fühlte sich von Herzen richtig an!

Die Idee war geboren und die Euphorie ließ mich nicht los. Ich entschied, mich auf virtuelle Assistenz im Coaching zu spezialisieren. Denn ehrlich gesagt: Ich könnte mir nichts Besseres vorstellen, als für die zu arbeiten, die für die gleichen Themen brennen wie ich!

Innerhalb eines Monates hatte ich mir bereits genug Wissen angeeignet, um meine erste Webseite zu erstellen. Ich habe mein Gewerbe angemeldet, mich mit unglaublich vielen tollen Menschen vernetzt und schon ging es los! Ich konnte kaum glauben, dass ich die ersten Schritte wirklich geschafft hatte – und es sich so unfassbar gut anfühlt!

Mittlerweile ist auch meine Webseite „erwachsener“ geworden. Ich habe so viel dazu gelernt, dass es wieder in den Fingern juckte, alles auszuprobieren. Frei nach dem Motto „Learning by Doing“! Übrigens gestalte ich auch deine Webseite zum Learning by Doing – Tarif!

Ich liebe die Arbeit am Computer einfach. Es macht mir so großen Spaß, Webseiten zu erstellen, Onlinekurse mit zu entwickeln, Canvas kreative Grenzen zu testen, Events zu organisieren und meinen Kunden einfach Arbeit abzunehmen. Ihr seht, ich könnte noch eine ganze Weile weiter machen! Ein weiterer Punkt der mich an der virtuellen Assistenz begeistert: Netzwerken! Ich habe dadurch so viele tolle Menschen und andere virtuelle Assistentinnen kennen gelernt, außerdem viele nützliche Tools und Plattformen, um mich in verschiedenen Bereichen weiterzubilden und mein Wissen effizient für meine Kunden einzusetzen.

Du willst noch mehr über mich wissen? Schnupper doch mal in meinen Blog!
Hier schreibe ich hin und wieder über Persönlichkeitsentwicklung.

Und wenn du es wirklich genau wissen willst: Dann finde hier deinen Weg zu mir!

Melanie

Mein Weg in die virtuelle Assistenz

Officemanagement, Social Media und Webdesign – meine virtuellen Leidenschaften! Damit du wieder mehr Zeit für dich, deine Projekte und dein Privatleben hast, unterstütze ich dich als deine persönliche & virtuelle Assistentin.

Als ausgebildete Bürokauffrau bin ich seit über 20 Jahren im kaufmännischen Bereich tätig. Die Arbeit hat mir glücklicherweise wirklich Freude gemacht, aber es war nicht ganz das, was mich von Herzen erfüllte. Bis ich schließlich ein Buch fand, mit dem meine Reise zu einem erfüllten und glücklichen Leben und Arbeiten begann.

Bücher und Geschichten die das Herz berühren und die im Kopf anklopfen – für mich mein ganz persönliches Lieblingsgenre!

Laura Seilers Buch „Mögest du glücklich sein“ fand den Weg in mein Bücherregal. Und dann saß ich mit diesem Buch in der Sonne und verfolgte die wichtigste Frage:

„Wofür brennst du?“

Diese eine Frage brachte mich aus dem Konzept. Ich erkannte, dass ich mein Leben und meine Arbeit mag – aber ich brannte nicht dafür. Diese Frage faszinierte mich so sehr, dass ich lange und ernsthaft darüber nachgedacht habe.

Begeistert haben mich die Themen rund um Persönlichkeitsentwicklung, Spiritualität und Motivationstechniken. Aus dieser Begeisterung heraus besuchte ich verschiedene Yoga- und Meditationskurse und startete in die NLP-Master Ausbildung – die ich 2019 auch erfolgreich abgeschlossen habe.

Der Mensch mit all seinem Sein, dem persönlichen Wachstum und die Frage nach dem authentischen Sein beschäftigten mich. Als sehr empathische Persönlichkeit wollte ich selbst den Weg als Coach einschlagen. Die einzige Herausforderung: Meinem inneren Ich fehlte Klarheit!

Das war mein Absprungpunkt um zu wissen: Das ist nicht der Weg den ich gehen möchte! Aber ich musste etwas ändern. Zügig. Also recherchierte ich und stieß schließlich auf das Berufsfeld der virtuellen Assistenz. Meine Reaktion: Begeisterung, Freude, Glücksgefühle. Virtuelle Assistenz, das fühlte sich von Herzen richtig an!

Die Idee war geboren und die Euphorie ließ mich nicht los. Ich entschied, mich auf virtuelle Assistenz im Coaching zu spezialisieren. Denn ehrlich gesagt: Ich könnte mir nichts Besseres vorstellen, als für die zu arbeiten, die für die gleichen Themen brennen wie ich!

Innerhalb eines Monates hatte ich mir bereits genug Wissen angeeignet, um meine erste Webseite zu erstellen. Ich habe mein Gewerbe angemeldet, mich mit unglaublich vielen tollen Menschen vernetzt und schon ging es los! Ich konnte kaum glauben, dass ich die ersten Schritte wirklich geschafft hatte – und es sich so unfassbar gut anfühlt!

Mittlerweile ist auch meine Webseite „erwachsener“ geworden. Ich habe so viel dazu gelernt, dass es wieder in den Fingern juckte, alles auszuprobieren. Frei nach dem Motto „Learning by Doing“! Übrigens gestalte ich auch deine Webseite zum Learning by Doing – Tarif!

Ich liebe die Arbeit am Computer einfach. Es macht mir so großen Spaß, Webseiten zu erstellen, Onlinekurse mit zu entwickeln, Canvas kreative Grenzen zu testen, Events zu organisieren und meinen Kunden einfach Arbeit abzunehmen. Ihr seht, ich könnte noch eine ganze Weile weiter machen! Ein weiterer Punkt der mich an der virtuellen Assistenz begeistert: Netzwerken! Ich habe dadurch so viele tolle Menschen und andere virtuelle Assistentinnen kennen gelernt, außerdem viele nützliche Tools und Plattformen, um mich in verschiedenen Bereichen weiterzubilden und mein Wissen effizient für meine Kunden einzusetzen.

Du willst noch mehr über mich wissen? Schnupper doch mal in meinen Blog!
Hier schreibe ich hin und wieder über Persönlichkeitsentwicklung.

Und wenn du es wirklich genau wissen willst: Dann finde hier deinen Weg zu mir!

Melanie

Mein Weg in die virtuelle Assistenz

Officemanagement, Social Media und Webdesign – meine virtuellen Leidenschaften! Damit du wieder mehr Zeit für dich, deine Projekte und dein Privatleben hast, unterstütze ich dich als deine persönliche & virtuelle Assistentin.

Als ausgebildete Bürokauffrau bin ich seit über 20 Jahren im kaufmännischen Bereich tätig. Die Arbeit hat mir glücklicherweise wirklich Freude gemacht, aber es war nicht ganz das, was mich von Herzen erfüllte. Bis ich schließlich ein Buch fand, mit dem meine Reise zu einem erfüllten und glücklichen Leben und Arbeiten begann.

Bücher und Geschichten die das Herz berühren und die im Kopf anklopfen – für mich mein ganz persönliches Lieblingsgenre!

Laura Seilers Buch „Mögest du glücklich sein“ fand den Weg in mein Bücherregal. Und dann saß ich mit diesem Buch in der Sonne und verfolgte die wichtigste Frage:

„Wofür brennst du?“

Diese eine Frage brachte mich aus dem Konzept. Ich erkannte, dass ich mein Leben und meine Arbeit mag – aber ich brannte nicht dafür. Diese Frage faszinierte mich so sehr, dass ich lange und ernsthaft darüber nachgedacht habe.

Begeistert haben mich die Themen rund um Persönlichkeitsentwicklung, Spiritualität und Motivationstechniken. Aus dieser Begeisterung heraus besuchte ich verschiedene Yoga- und Meditationskurse und startete in die NLP-Master Ausbildung – die ich 2019 auch erfolgreich abgeschlossen habe.

Der Mensch mit all seinem Sein, dem persönlichen Wachstum und die Frage nach dem authentischen Sein beschäftigten mich. Als sehr empathische Persönlichkeit wollte ich selbst den Weg als Coach einschlagen. Die einzige Herausforderung: Meinem inneren Ich fehlte Klarheit!

Das war mein Absprungpunkt um zu wissen: Das ist nicht der Weg den ich gehen möchte! Aber ich musste etwas ändern. Zügig. Also recherchierte ich und stieß schließlich auf das Berufsfeld der virtuellen Assistenz. Meine Reaktion: Begeisterung, Freude, Glücksgefühle. Virtuelle Assistenz, das fühlte sich von Herzen richtig an!

Die Idee war geboren und die Euphorie ließ mich nicht los. Ich entschied, mich auf virtuelle Assistenz im Coaching zu spezialisieren. Denn ehrlich gesagt: Ich könnte mir nichts Besseres vorstellen, als für die zu arbeiten, die für die gleichen Themen brennen wie ich!

Innerhalb eines Monates hatte ich mir bereits genug Wissen angeeignet, um meine erste Webseite zu erstellen. Ich habe mein Gewerbe angemeldet, mich mit unglaublich vielen tollen Menschen vernetzt und schon ging es los! Ich konnte kaum glauben, dass ich die ersten Schritte wirklich geschafft hatte – und es sich so unfassbar gut anfühlt!

Mittlerweile ist auch meine Webseite „erwachsener“ geworden. Ich habe so viel dazu gelernt, dass es wieder in den Fingern juckte, alles auszuprobieren. Frei nach dem Motto „Learning by Doing“! Übrigens gestalte ich auch deine Webseite zum Learning by Doing – Tarif!

Ich liebe die Arbeit am Computer einfach. Es macht mir so großen Spaß, Webseiten zu erstellen, Onlinekurse mit zu entwickeln, Canvas kreative Grenzen zu testen, Events zu organisieren und meinen Kunden einfach Arbeit abzunehmen. Ihr seht, ich könnte noch eine ganze Weile weiter machen! Ein weiterer Punkt der mich an der virtuellen Assistenz begeistert: Netzwerken! Ich habe dadurch so viele tolle Menschen und andere virtuelle Assistentinnen kennen gelernt, außerdem viele nützliche Tools und Plattformen, um mich in verschiedenen Bereichen weiterzubilden und mein Wissen effizient für meine Kunden einzusetzen.

Du willst noch mehr über mich wissen? Schnupper doch mal in meinen Blog!
Hier schreibe ich hin und wieder über Persönlichkeitsentwicklung.

Und wenn du es wirklich genau wissen willst: Dann finde hier deinen Weg zu mir!

Melanie